BRD/ Land Thüringen: Wahl eines FDP –Politikers mit Stimmen der AfD

zum Ministerpräsidenten

Protest d. demokrat. Öffentlichkeit geg. weitere Faschisierung i d. BRD

von Brigitte Queck

Der bislang unbekannte FDP-Politiker Thomas Kemmerich ist neuer Ministerpräsident von Thüringen, indem er sich ganz bewusst mit den Stimmen der rechtsextremen AfD ins Amt wählen lassen hat. *

Das Traurige dabei ist, dass letztendlich die dortige CDU-Fraktion ihr „Demokratiemäntelchen“ ebenfalls fallen gelassen und BEWUßT gemeinsame Sache mit den  den Faschisten Björn Höcke gemacht hat.


Bislang galt unter DemokratInnen: Rechtsextremisten dürfen nie wieder Einfluss auf die Geschicke unseres Landes haben !!

Selbst Kemmerich hatte vor der Wahl noch jede Zusammenarbeit mit der AfD ausgeschlossen.

ABER NICHT NUR DAS !

DIE WAHL EINES FDP-POLITIKERS ZUM MINISTERPRÄSIDENTEN IN THÜRINGEN MIT STIMMEN DER AFD IST NICHT NUR EIN SCHLAG GEGEN DIE MEHRZAHL DER WÄHLERSTIMMEN IN THÜRINGEN SONDERN GEGEN DAS IMAGE DEUTSCHLANDS IM AUSLAND !!!

Um den angerichteten Schaden zu begrenzen, hilft nur: Kemmerich muss umgehend wieder zurücktreten. Das würde den Weg für Neuwahlen freimachen - und damit für eine demokratische Regierung ohne Einfluss von Rechtsradikalen.

*Mittlerweile musste der FDP-Politiker aufgrund des enormen Protestes der Wähler in Thüringen, aber auch der Proteste in ganz Deutschland, zurücktreten !

Das ist als ein Erfolg der antifaschistischen Kräfte in Deutschland zu werten!

DOCH WIR DÜRFEN IN UNSERER WACHSAMKEIT NICHT NACHLASSEN !!

Erinnern wir uns an die Worte von Julius Fucik kurz vor seiner Ermordung:

“Menschen seid wachsam!“